E-Mobility und Ladestationen

Elektroautos werden immer beliebter. Doch nur an einer leistungsstarken E-Tankstelle können die Batterien schnell genug geladen werden. Die Elektro Federer AG in Bichelsee-Balterswil montiert Schnellade-Stationen für Elektrofahrzeuge aller Art – für Private, Gewerbe und Industrie.

Ohne eine Stromtankstelle geht beim Elektroauto vergleichsweise rasch gar nichts mehr. Damit der Ladevorgang möglichst schnell abgewickelt werden kann, braucht es eine Schnellladestation. Und in der heimischen Garage sorgt eine spezielle Ladestation dafür, dass Sie Ihr Elektrofahrzeug sicherer, schneller und komfortabler laden können als an einer konventionellen Steckdose.

Aufgrund der hohen Ströme, die für ein schnelles Laden der Akkus von Elektroautos benötigt werden, ist die Integration einer Stromzapfsäule in die Gebäudetechnik anspruchsvoll – und deren Installation daher eine Aufgabe für den eigens geschulten Fachmann. Nicht zuletzt, weil für den sicheren Betrieb einer E-Tankstelle spezifische Anforderungen und Normen erfüllt sein müssen.

Bei Einfamilienhäusern (nicht nur bei älteren) muss zwingend die Elektroinstallation geprüft werden, um sicherzustellen, dass das Laden bei voller Leistung auch über mehrere Stunden hinweg sicher möglich ist. Bei Mehrfamiliengebäuden oder Gewerbebauten, also überall dort, wo eventuell mehrere Elektrofahrzeuge gleichzeitig geladen werden, ist zudem ein Management der elektrischen Last zwingend erforderlich. Und im öffentlich zugänglichen Raum (Tiefgarage, Hinterhof) ist eine effiziente Zugangskontrolle unabdingbar.

Wir von der Elektro Federer AG gehen mit der Zeit – und haben uns daher auch auf die Montage von Ladestationen für Elektrofahrzeuge spezialisiert. Gerne beraten wir Sie individuell, welche Schnellladestation optimal zu Ihrem Elektrofahrzeug, Ihrer Gebäudetechnik und Ihren persönlichen Mobilitätsbedürfnissen passt.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Beratung, Projektierung und Planung von Stromzapfsäulen / Elektrofahrzeug-Ladestationen
  • Prüfen und nötigenfalls Anpassung der vorhandenen Elektroinstallationen
  • Montage der Ladestation und Inbetriebnahme
  • Installation und Programmierung von Zubehör (Zugangskontrolle, Abrechnungsmodul etc.)
  • 24-Stunden-Pikett-Service

Essenzielles zu E-Mobilty-Ladestationen

  • Ladegerät und Ladekabel bestimmen die Ladezeit
    Je nach Ladegerät (On-Board Charger) und Ladekabel des Elektrofahrzeugs reicht die Ladeleistung von 3,7 bis 22 kW. Die Komponente mit der schwächsten Leistung bestimmt die maximale Gesamtleistung.
  • Auf das Steckersystem achten
    Unterschiedliche Fahrzeughersteller verwenden unterschiedliche Steckersysteme (1 bis 3). Volle Flexibilität bietet eine Ladestation mit Typ-2-Steckdose, an die auch das Mode-3-Ladekabel angeschlossen werden kann.
  • Sicherheit und Qualität gehen vor Preis
    Wir empfehlen Produkte von Qualitätsherstellern, die von führenden Automobilherstellern geprüft und bei diesen gelistet sind.
  • Smarte Ladestationen können mehr
    Intelligente Stromzapfsäulen bieten die Möglichkeit einer Abrechnungsfunktion, können auch an die hauseigene Photovoltaikanlage angeschlossen werden (Solarstrom nutzen), verfügen über ein Last-Management-System und einen wirkungsvollen Zugangsschutz (z.B. über eine RFID-Chip-Karte).